Dieser weite weg. Suhrkamp Insel Dieser weite Weg

Isabel Allende: weite

Dieser weite weg

Ihre Bücher haben sich millionenfach verkauft und sind in mehr als 40 Sprachen übersetzt worden. Über die Jahre und Jahrzehnte wird aus einer liebe- und respektvollen Vernunftehe eine große Liebe. Er schrieb ihr mehrere E-Mails und weckte das Interesse der Adressatin, die einem persönlichen Treffen schließlich zustimmte. Die Geschichte handelt aber auch von Idealismus, Mut, Treue, Freundschaft, Hoffnung und Chancen auf Neubeginn, die das Leben immer wieder bietet. Weil besonders die Teile, die nach der Das neue Buch von Isabel Allende habe ich zuerst in Spanisch gelesen, auf die Übersetzung wollte ich nicht warten. Sie entkamen aus einem Land in Trümmern und aus französischen Auffanglagern und retteten sich vor dem drohenden Weltkrieg ans andere Ende der Welt.

Nächster

Hörbuch der Woche: Isabel Allende: Dieser weite Weg

Dieser weite weg

Auch hier beeinflussen politische Turbulenzen, der Militärputsch und die Machtübernahme durch Pinochet, ihr persönliches Leben. Roser und Victor verbindet eine tiefe Freundschaft und Vertrautheit. Neben Neruda, Salvador Allende und Víctor Pey Casado erzählt der Roman von einer weiteren histori­schen Persön­lich­keit ausführlich und würdigt ihre selbstlose Haltung und Verdienste: Die Schweizer Ärztin Elisabeth Eidenbenz eröffnete in der Nähe des Lagers Argelès-sur-Mer ein Ent­bindungs­heim, in der schwangere Frauen und unterer­nährte Kinder gesund gepflegt wurden. Victor knüpft enge Kontakte zu einem Minister namens Salvador Allende und sitzt regelmäßig mit ihm am Schachbrett, zeichnet aber von dem sozialistischen Politiker ein ambivalentes Bild. Und Amanda muss über sich hinauswachsen, um die eigene Mutter zu retten. Ihr Weg zu sich selbst führt durch die Hölle, das Sibirien der von Stalin Ausgesiedelten. Von London folgt er seiner Frau Livia nach Triest, wo sie einen Verlag geerbt hat.

Nächster

Dieser weite Weg (Hörbuch) von Isabel Allende

Dieser weite weg

Aber dann verschwindet Robert in den Wirren der Nachkriegszeit, und Lena muss vier Töchter alleine durchbringen. Ein wunderschönes Hörbuch welches die chilenische Gesellschaft besser darstellt als die meisten Sachbücher. Im chilenischen Exil wächst sich ihre Verbundenheit nach und nach zu etwas Größerem aus, ist es Liebe? Sprachlich großartig erzählt, ist dieser Roman Garant für intensive Lesestunden, von denen man jede Minute genießt. Dafür nehmen sie dann penetrante Werbung, ewige Wartezeiten und etlichen Frust in Kauf. Sie erhalten dann umgehend eine E-Mail mit einem Freischaltlink, mit dem Sie Ihren Kommentar veröffentlichen. Ein anrührendes und meisterhaftes Debüt, das in 21 Sprachen übersetzt ist. Victor bringt es lange Zeit nicht über sich, Roser die Wahrheit über den Tod des Bruders zu sagen.

Nächster

Dieser weite Weg von Isabel Allende (Rezension)

Dieser weite weg

Sie kann beides: nüchtern distanziert sowie warm und mitfühlend klingen. Dabei sei Isabel Allende ganz bewusst in die Nähe dieser beiden Autoren gestellt, denn sie waren Könige des historischen Romans, die eine enge intellektuelle Bindung zur spanischen Kultur besaßen. Doch dann ändert sich die politische Landschaft in Chile … Thema und Genre In diesem epischen Generationenroman geht es um politische Diktaturen, Krieg, Unterdrückung und Flucht. In Frankreich angekommen, werden sie mit Tausenden anderen Asylsuchenden in einem Auffanglager interniert. Als Konzession an die Gegner dieser Maßnahme soll nur Asyl bekommen, wer charak­terlich einwandfrei, gut ausgebildet, kein Politiker, Journalist oder Intellek­tueller ist.

Nächster

Hörbuch der Woche: Isabel Allende: Dieser weite Weg

Dieser weite weg

Es sollte gelesen werden, um nicht denselben politischen Verführern zu folgen und die Geschichte schon wieder zu wiederholen. Während dieser Zeit stirbt sein Vater an Herzinfarkt und sein Bruder Guillem fällt auf dem Schlachtfeld. Im Hörverlag erschienen zuletzt ihre Romane »Amandas Suche« 2014 , »Der japanische Liebhaber« 2015 und »Ein unvergänglicher Sommer« 2018. Ergreifend aktuell Die erste Stunde brauchte ich um in die Geschichte reinzuhören. Man wird das Gefühl nicht los, dass Allende in einer von Flucht und Migration geprägten Zeit ein Denkmal setzen wollte: auf die Tapferkeit, den Überlebenswillen und wie man der Entwurzelung trotzt. Vom Georgien am Vorabend des Ersten Weltkriegs bis ins Deutschland zu Anfang des neuen Millenniums spannt Nino Haratischwili den Bogen.

Nächster

Isabel Allende: Dieser weite Weg. Roman

Dieser weite weg

Ich bin ein Fremder gewesen ohne zu wissen, dass ich tiefe Wurzeln habe. Sentimental, aber nicht rührseelig Charakteristisch für den neuen Roman der Autorin ist ein impulsiver Stil, der sich aus ihrem feurigen Temperament speist. Der Versuch, dem Überlebenswillen ihrer vor Franco nach Chile und dort wiederum vor dem Militärputsch geflohenen Protagonisten, einem Arzt und einer Pianistin, ein Denkmal zu setzen, gelingt nur mit Ach und Krach. Jeden neuen Roman begann sie immer am 8. Die in Lima geborene Schriftstellerin verbrachte ihre Kindheit und Jugend in Chile, wo sie bereits mit 18 als Journalistin arbeitete. Am Ende steht die Geschichte zweier Liebender, die unterschiedlicher nicht sein könnten und doch ihr Leben lang nicht voneinander lassen. In diesem Inferno hofft Victor Dalmau, der auf der Kranken­station als Arzt aushilft, etwas über den Verbleib seiner Mutter und der hoch­schwan­geren Verlobten seines in der Ebro­schlacht November 1938 gefallenen Bruders zu erfahren.

Nächster